Home  :: Impressum  :: Newsletter Anmeldung
Du bist hier: Veranstaltungen / Kigotagung11
Kontakt: Hamburgerstr. 3/2.OG :: 1050 Wien :: T: +43[0]1-317 92 66

downloads

Hinweis Tagungsskripten

 [hier herunterladen]
.zip | 9 MB

shortcuts

  • 21.-23.10.11
  • Velden/K├Ąrnten
  • Referent:
    Pfr. Tobias Arni (CH)
KigoTagung 2011 - bemalte Kinderh├Ąnde

Kigo-Tagung 2011

Wenn es in der Seele weh tut - Kinder und Seelsorge

Zu diesem Thema fand vom 21.-23.10.2011 die gesamt├Âsterreichische Kindergottesdiensttagung in der Jugendherberge in Velden am W├Ârthersee statt.
├ťber 100 ehrenamtliche MitarbeiterInnen der EJ├ľ aus vielen evangelischen Gemeinden ├ľsterreichs und ReligionslehrerInnen nahmen teil.

Kinder vertrauen uns viel an. Nicht nur Freuden, sondern auch Leiden und Sorgen. Wie k├Ânnen oder sollen wir damit umgehen? Gen├╝gen Worte? Gesten? Gebete?

Pfarrer Tobias Arni, Beauftragter f├╝r Kindergottesdienst in der Schweiz und Klinikseelsorger in der Psychiatrischen Klinik M├╝nsterlingen am Bodensee, gestaltete dieses Wochenende und vermittelte in den eigenen Alltag umsetzbare Tipps und Ideen.
Tobias Arni brachte uns das Thema mit einem Referat aus einer mitgebrachten Schatztruhe nahe. Er stellte uns Beispiele aus der Schweiz vor. Z.B. "Onkel Walter" (http://www.kiki.ch/pages/onkelwalter/index.php) - ein Internet-Angebot f├╝r Kinder vom Schweizer KIK-Verband - bietet Kindern die M├Âglichkeit mit ihren Fragen und Problemen an "Onkel Walter" heranzutreten.
Im Plenum und in Arbeitsgruppen wurde gesungen, gebastelt, gespielt, getanzt und ausprobiert. Wir sahen, rochen, schmeckten, h├Ârten und f├╝hlten Dinge, die gut tun und setzten  uns mit unserer pers├Ânlichen "Sorgen"-Biografie auseinander.

Wir reflektierten unsere eigenen Pfarrgemeinden. Was haben wir und was brauchen wir f├╝r unsere Kinder? Wie riecht es im Raum und wie ist er gestaltet? Wie, wann und wo haben die Kinder die M├Âglichkeit mit ihren Fragen und Problemen an uns heranzutreten? Welche Verbesserungsm├Âglichkeiten gibt es? Wie k├Ânnen wir unsere Ideen umsetzen? Wir setzen uns f├╝r unsere Pfarrgemeinden ein erreichbares Ziel, um unseren Kindern Raum und Zeit f├╝r ihre Anliegen zu bieten.

Die Tagung endete Sonntag Mittag nach einem gemeinsamen Gottesdienst.
Gest├Ąrkt, gesegnet, mit neuen Ideen und tollen Bastelarbeiten im Gep├Ąck verlie├čen wir Velden, um in unseren Pfarrgemeinden unsere neuen Ziele und Ideen f├╝r unsere Kinder im Kindergottesdienst umzusetzen.

ELISABETH LILLICH-UNGER
Gemeindep├Ądagogin Reformierten Stadtkirche, Mitglied im Arbeitskreis f├╝r Kindergottesdienst der EJ├ľ

Fotos unserer 2011er Tagung...